Thomas im Vornamen-Lexikon

Geschlecht
männlich männlich
Länge
6 Zeichen

Herkunft des Namens Thomas

Der männliche Vorname Thomas wurde aus der Bibel in den deutschen Namenschatz übernommen. Er geht auf einen Beinamen aramäischen Ursprungs zurück. Dieser leitet sich vom Wort teʼomā ab, was so viel wie „Zwilling“ bedeutet.

Wissenswertes zum Vornamen Thomas

In der Bibel ist Thomas ein Apostel und einer der zwölf Jünger Jesu. Durch diese Gestalt, deren Namenstag am 3. Juli gefeiert wird, gehört der Name bereits seit dem frühen Mittelalter zu den geläufigen männlichen Vornamen.

Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfreute er sich dann größerer Beliebtheit.

Weitere Namenstage sind der 29. Dezember, nach dem heiligen Thomas Becket, der Erzbischof von Canterbury, der 28. Januar, nach dem heiligen Thomas von Aquin und der 24. Juli, nach dem seligen Thomas von Kempen.

Einzelsprachlich parallele Namensformen sind Tommaso und Tomaso im Italienischen, Toma im Rumänischen, Tomáš im Tschechischen, Tomasz im Polnischen und Tuomo im Finnischen.

Eine bekannte literarische Gestalt ist die des Konsuls Thomas Buddenbrook in dem Gesellschaftsroman „Buddenbrooks – Verfall einer Familie“ von Thomas Mann.

Bekannte Personen mit dem Namen Thomas

Bekannte Namensträger sind Thomas Edison, ein amerikanischer Erfinder, Thomas Mann, ein deutscher Schriftsteller, Thomas Gottschalk, ein deutscher Fernsehmoderator, Thomas Harris, ein amerikanischer Schriftsteller, Thomas Müntzer, ein deutscher Theologe und Revolutionär und Thomas Anders, ein deutscher Pop-Sänger.

Ähnliche klingende Vornamen

Thomasa

Weitere Vornamen

  • Tamiko
    weiblich weiblich
  • Tansy
    weiblich weiblich
  • Thomasa
    weiblich weiblich
  • Tamas
    männlich männlich
  • Tomas
    männlich männlich
  • Tomaso
    männlich männlich
  • weiblich weiblich

Bedeutung Thomas - Vorname - Thomas Herkunft & Vornamen-Analyse